WILLKOMMEN AN BORD!

Auch in Zeiten von Corona sind wir für Sie da. Für das entgegengebrachte Vertrauen und die gute Zusammenarbeit in den letzten Monaten bedanken wir uns ganz herzlich!

Ihre Schulleitung

 

18.4.20 Neue Informationen aus dem Ministerium

Hier das Wichtigste zusammengefasst, genauere Informationen folgen:

Die Notbetreuung wird ausgeweitet auf alleinerziehende Berufstätige, unabhängig von welchem Einsatzbereich. Weiterhin ist eine Bescheinigung des Arbeitgebers beizubringen. Ohne diese Bescheinigung kann das Kind nicht betreut werden. Also bitte nicht am Montag die Kinder einfach herschicken. Für Einzelfallprüfungen, falls Sie nicht in eine der berechtigten Gruppen fallen, wenden Sie sich bitte direkt an die Schulleitung (E-Mail oder telefonisch).

Die Prüflinge der Klassenstufen 9 und 10 dürfen sich ab 22.4. an bestimmten Tagen zur Prüfungsvorbereitung einfinden. Ein Plan und Erklärungen dazu werden heute noch auf der Homepage veröffentlicht. Für die Schülerinnen und Schüler wird es im Laufe des Wochenendes auf der Homepage noch eine gesonderte Information geben.

 

Es gelten strenge Hygiene- und Sicherheitsvorkehrungen. Sollten sich die Schülerinnen und Schüler aus Jahrgang 9 und 10 nicht an diese Bestimmungen halten, und die Vorsichtsmaßnahmen nicht ernstnehmen, müssen sie sich weiterhin im Homeschooling vorbereiten und dürfen nicht am Präsenzunterricht teilnehmen.

 

Alle Schülerinnen und Schüler (9/10 und Kinder in der Notbetreuung) und alle mit den Kindern arbeitenden Lehrkräfte tragen eine Atemmaske in der Schule. Ob Schal, Tuch, einfache Atemmaske mit eingelegtem Filter (Kaffee/Teefilter/dickes Haushaltstuch) oder medizinische Atemmaske ist egal. Diese Anweisung kann eventuell im Laufe der Zeit gelockert werden, wenn sich die Gegebenheiten ändern, steht aber zum gegenwärtigen Zeitpunkt nicht zur Diskussion.

 

Eltern, die Kinder haben, die in Risikogruppen gehören, sagen bitte den Klassenlehrkräften Bescheid, wenn die Kinder nicht in die Schule kommen sollen. Die Entscheidung liegt bei Ihnen. Der Unterricht wird in Gruppen mit höchsten 10 Personen stattfinden, um den Mindestabstand zu garantieren. Wir sind aber personell nicht für umfassende Einzelbetreuung ausgerichtet, diese können wir nur an den Prüfungstagen stellen. Wir versorgen diese Kinder dann selbstverständlich mit Material zum häuslichen Üben.

 

Die Möglichkeit zur Notbetreuung und zur Prüfungsvorbereitung hängen im Moment noch davon ab, ob wir von der Stadt die uns versprochenen und bestellten Hilfsgüter bekommen (Handschuhe und Desinfektionsmittel). Bitte besuchen Sie für neue Informationen regelmäßig unsere Homepage.

 

Bitte haben Sie Verständnis dafür, wenn nicht sofort alle Fragen und Probleme geklärt werden können. Wir fahren, wie unsere Ministerin so gern sagt „alle auf Sicht“ im Moment und versuchen uns so gut wie möglich auf die Situation einzustellen.

 

Viele Grüße, bleiben Sie gesund, Gesine Weinhold

Aktuelle Situation, 16.04.20

Liebe Schulgemeinschaft, auch nach der gestrigen Entscheidung in Berlin ist für uns Schleswig-Holsteiner immer noch nicht ganz klar, wie es weitergeht. Morgen soll es eine Pressekonferenz von Ministerin Prien geben. Die Pressemitteilung des Ministeriums von heute lässt noch einige Fragen offen, die wir morgen klären werden. Sobald verlässliche Informationen bei uns angekommen sind, werde ich Sie informieren.

Bleiben Sie gesund, viele Grüße, Gesine Weinhold

Aktuelle Informationen aus dem Schulamt

Liebe Schulgemeinschaft,

hier der momentane Sachstand zum Schulbesuch nach den Osterferien, soeben aus dem Schulamt eingetroffen.  

 

  • „Es werden zunächst nur die Schülerinnen und Schüler, die an den ESA und MSA-Prüfungen teilnehmen werden, unter der Voraussetzung, dass alle in der Mail von Herr Kraft an die Schulen genannten hygienischen Bedingungen erfüllt werden können ( Einsatz Händedesinfektion, 2 Meter Mindestabstand im Klassenraum…) ab dem 22. April wieder in die Schulen kommen. Die ESA und MSA-Prüfungen beginnen ab dem 11. Mai, davor kommen nur diese Schülerinnen und Schüler ab dem 22. April zur Vorbereitung der Prüfungen in die Schule. Wir müssen je nach Stand der Infektionsmaßnahmen und Räumlichkeiten entscheiden, wie die unterrichtliche Vorbereitung der Prüflinge durchzuführen ist. Unter Umständen müssen Klassen / Gruppen geteilt werden oder auch Unterricht am Nachmittag durchgeführt werden.“

 

  • „Die Gemeinschaftsschulen benötigen Desinfektionsmittel, Einmalhandschuhe etc. . Während es landesweit heißt, dass die Schulen die Desinfektionsmittel in den örtlichen Apotheken bekommen sollen wird hier in Lübeck vom Schulträger, genauer gesagt von Schule und Sport und dem Gebäudemanagement, dafür gesorgt.“

 

  • Am Donnerstag, dem 17.04. wird in einer Runde der Ministerpräsidenten mit der Bundeskanzlerin entschieden, wann und in welcher Form das Hochfahren des Schulunterrichts in den Bundesländern beginnen soll. Sie werden dann noch Ende nächster Woche über Einzelheiten informiert. Es ist aber schon jetzt davon auszugehen, dass die Grundschulen bis zum ESA und MSA-Prüfungszeitraum, der am 11. Mai beginnt, noch keinen Unterricht haben werden. Die Grundschullehrkräfte werden also noch länger die Kinder per ,,homeschooling“ unterrichten müssen.“

 

Informationen darüber, wie wir mit diesen Voraussetzungen an der Schule am Meer umgehen werden, erhalten Sie/Ihr nächste Woche. Ich bitte die Elternvertreter/innen, diese Mitteilung in ihren Gruppen zu verbreiten. Sollte sich inhaltlich etwas ändern, bekommen Sie Bescheid. Bitte haben Sie Verständnis dafür, wenn wir in Kollegium und Schulleitungsteam die letzte Ferienwoche benötigen, um unsere Pläne, den Unterricht weiter stattfinden zu lassen, auszuformulieren und mit Inhalt füllen. Diese Zeit brauchen wir.

 

Viele Grüße, Gesine Weinhold

Mitteilung des Ministeriums zu den Prüfungen

Liebe Schulgemeinschaft, hier die offizielle Mitteilung des Ministeriums zur Durchführung der Prüfungen. Die Prüfungstermine stehen fest. Es gibt bisher noch keine verlässlichen Aussagen darüber, wann und in welcher Form der reguläre Unterricht wieder beginnt und wie die Projektprüfungen und Praktika für Klasse 8./9. durchgeführt werden. Diese Entscheidung wird wahrscheinlich am 15.4. in Berlin fallen und uns dann mitgeteilt werden. Bevor wir das an den Schulen erfahren, ist es in der Tagespresse und im Internet nachzulesen. Ich wünsche im Namen des Schulleitungsteams allen ein schönes Osterfest 2020.

Gesine Weinhold

Zur Mittelung des Ministeriums gelangen Sie hier.

Abschluss 2020

Liebe Schulgemeinschaft, diese Pressemitteilung wurde heute veröffentlicht. Wie wir die Vorgaben des Ministeriums zum Wohl unserer Schülerinnen und Schüler und unter Berücksichtigung der Sicherheitsvorkehrungen für alle Beteiligten an der Schule am Meer umsetzen, werden wir direkt nach Ostern besprechen und kommunizieren. Über weitere Entwicklungen halten wir Sie auf dem Laufenden.

Viele Grüße, bleiben Sie gesund/bleibt alle gesund, Gesine Weinhold

Abschlussprüfungen an Schulen

 

Schule am Meer

Grund- und Gemeinschaftsschule

der Hansestadt Lübeck

Strandweg 1

23570 Lübeck

Telefon 0451-12283011

Fax 0451-12283090    

Sekretariat: Frau Röseler

Bürozeiten: Montag - Donnerstag

 Mail

 

 

Helfen auch Sie...

 

 

 

Aktuelle Termine:

 

Siehe Stundenpläne der Klassen

  Download/ Allgemeine Informationen
   
  Bleiben Sie gesund!
   

Weitere Termine

Neues vom Ministerium für Schule und Berufsbildung...

30. Mai 2020

Dies ist der RSS-Newsfeed des Landes Schleswig-Holstein.

Unterstützer und Kooperationspartner

Die Schule am Meer wird von vielen Menschen und Institutionen durch Tatkraft oder finanzielle Förderung unterstützt. Dafür danken wir allen Partnern! Hier finden Sie einige Direktlinks:

© 2020 Schule am Meer. Alle Rechte vorbehalten.