WILLKOMMEN AN BORD!

Wir haben unsere Internetseiten gerade grundlegend aktualisiert. Sollten Sie Fragen, Anregungen, Tipps oder Kritik mitteilen wollen, so senden Sie uns gerne eine E-Mail. Falls Sie die von Ihnen gewünschten Informationen nicht finden können, schauen Sie zu einem späteren Zeitpunkt noch einmal vorbei oder vereinbaren Sie einen persönlichen Gesprächstermin. Wir freuen uns darauf, von Ihnen zu hören.

Ihre Schulleitung

 

Speedstacking

Wir haben das Projekt Speedstacking besucht. Wer nicht weiß was das ist erkläre ich das jetzt. Also bei Speedstacking hat man mehrere Becher und versucht sie ganz schnell übereinander zu stapeln. Wir haben Frau Abel und den Teilnehmern ein paar Fragen gestellt: "Ist Speedstacking schwer zu erlernen?" Teilnehmer: "Nein…!" Frau Abel: "Doch! Die Grundtechnik ist gut zu lernen, aber wenn man richtig gut werden will, dann ist es schwierig." Von allen war das Projekt die 1. Wahl also waren alle motiviert. Frau Abel macht es sehr Spaß und hat auch eine AG. Sie findet es schön, dass man dann eine Woche lang so etwas Schönes lernen kann. Es macht auch Riesenspaß weil man kann ganz viel ausprobieren und man die Hand und Augen Koordination trainieren kann. Frau Abel findet auch, dass es eine schöne Zusammenarbeit ist.

Leyla Nele Niklas Klasse 2 & 4

Projekt Rasende Reporter

Wir haben diesmal unseren Gruppenleiter, Herrn Sitta, befragt.  

Heute haben die Rasenden Reporter das Projekt Rasende Reporter befragt. Herr Sitta hat das Projekt für die Eltern angeboten, damit sie sich über die anderen Projekte infomieren können. Die Aufgabe der Reporter ist zu anderen Projekte zu gehen und zu befragen, Fotos zu machen und Spaß zu haben. Am Anschluss wird ein Artikel geschrieben. Herr Sitta hat es nicht gelernt, er hat es nur so gemacht. Letztes Jahr wurde das Projekt auch schon Angeboten. Es macht allen Spaß und Herr Sitta ist mit dem Verlauf und Teilnehmer zufrieden. Für Herrn Sitta ist die Leitung nicht schwer, weil alle Teilnehmer gut und eigenständig arbeiten. Verletzte gab es bis jetzt noch gar keine. Es sind hier 14 Teilnehmer von der Klassenstufe 2-6 untergebracht.

Zwei Teilenehmer haben wir auch befragt. Einer wurde hier rein gesteckt weil er verletzt ist. Er sagt auch das es um Leute interviewen geht. Ihm gefällt das Projekt nicht so sehr. Es ist nicht schwer zu erlernen. Man muss keinen Sport machen. Er hat so was noch nie gemacht. Es gibt keine Kosten außer Busgeld. Ihm gefällt nichts wirklich und es gab ein bisschen Streit aber mehr nicht. Der andere Teilnehmer hatte Lust das Projekt zu wählen. Er findet das es um Leute und interviewen geht. Ihm gefällt das Projekt sehr gut. Es ist für ihn nicht schwer es zu erlernen und man muss keinen Sport machen (außer gehen). Er hat das Projekt schon einmal gemacht und hat dieses Projekt freiwillig gewählt. Er findet es schwierig einen Artikel zu schreiben. Rasender Reporter war seine erste Wahl und es gab Streit.

Das ist unser Projekt!