Aktuelles

Hier finden Sie alle Einträge von Ereignissen in chronologischer Reihenfolge. Viel Spaß beim Stöbern...

Golf

Wir haben das Projekt Golf besucht. Die Projektleiter heißen Frau Kirstein und Ferdi. Frau Kirstein bietet das Projekt an, weil sie früher selbst Golf gespielt hat. Es gibt verschiedene Schläger die heißen zum Beispiel: "Putter, Eisen, Driver." Mit dem macht man den Ball nur ganz kurz ins Loch. Die Eisen sind für die mittleren Schläge geeignet. Mit dem Driver macht man die ganz langen Schläge. Ferdi bietet das Projekt an, weil er gerne möchte das die Kids vielleicht später auch Golf spielen. Ein Teilnehmer hat sich für das Projekt endschieden, weil er schon Minigolf mochte und dann dachte er das wäre was für ihn. Der Teilnehmer hat auch vorher noch kein richtiges Golf gespielt. Das Projekt war auch seine erste Wahl. Eine Teilnehmerin hat das Projekt gewählt, weil sie Golf mal ausprobieren wollte. Sie hat schon mal swing Golf gespielt. Swing Golf ist so ähnlich aber für Nichtgolfer. Es war auch ihre 1. Wahl. Es war ein schöner Tag.

Niklas, Leyla, Nele Klasse 2 und 4

 

 

Segeln

Heute haben wir das Projekt Rudern besucht. Die Leiterin Frau Cuccovillo leitet das Projekt, weil sie selber daran Spaß hat und weil sie es gut findet, dass das Projekt draußen ist. Fast alle Teilnehmer machen das Projekt freiwillig und ihnen macht es Spaß. Der Verlauf des Projektes klappt super, denn die Sonne spielt immer mit. Manchmal gibt es Streit. Es gab schon Verletzte: z. B. Finger eingeklemmt.

Nike, Amélie und Luisa, Klasse 4

Sail und Surf

Wir haben das Projekt Sail und Surf besucht. Die Projektleiter heißen Frau Profittlich und Herr Kasprzak. Das Projekt kostet 90€. Ein Mädchen hat das Projekt gewählt, weil sie schon immer einmal Surfen wollte und das spannend klingt. Es machen 9 Leute mit. Bei Sail und Surf geht man mit einem Surfbrett aufs Wasser und surf oder segelt. Ein Junge hat das Projekt genommen, weil er sich immer für Surfen interessiert hat. Ihm macht am meisten Spaß auf dem Brett zu stehen, im Wasser. Frau Profittlich bietet das Projekt an, weil wenn man an der Ostsee wohnt sollte man unbedingt Wassersport ausprobiert haben. Die Teilnehmer lernen beim Projekt erstmal die verschiedensten Teile des Bretts und die anderen Teile kennen, es gibt nämlich verschiedene Namen zu den Teilen, zum Beispiel wenn die Nase deines Brettes in den Wind rein geht, dann ist das Anluven und wenn sie aus dem Wind raus geht dann ist das Abfallen. Herrn Kasprzak macht die Projektleitung Spaß. Es ist ein schöner Tag!

Niklas, Leyla, Nele Klasse 2 und 4

Beachhandball